Biologie

Biologie­labor

 

Ein eigenes Biologielabor steht erst seit Herbst 2019 zur Verfügung. Bis dahin waren Biologie und Chemie zusammen untergebracht.

Die Einrichtungsgegenstände stammen u.a. aus dem Julius-von-Sachs-Institut für Biowissenschaften, von den Unikliniken der Universität Würzburg sowie vom Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried.

Wir freuen uns auch weiterhin über Spenden von funktionsfähigen Laborgeräten.

Das Biologielabor hat eine Zulassung als Gentechniklabor der Sicherheitsstufe S1, denn die Molekularbiologie ist eines unserer Hauptarbeitsbereiche auf dem Feld der Biologie. Daneben arbeiten wir verstärkt auf dem Gebiet der Histologie und Zytologie, der Proteinbiochemie, der pharmazeutischen Biologie sowie der Physiologie.

Neben verschiedenen Inkubatoren und Thermoschränken zur Kultivierung und Zucht von Bakterien, Pilzen, Algen und Protozoa, stehen auch PCR-Cycler, Mikrotome und alle nötigen Laborkleingeräte zur Verfügung.

Ganz ausdrücklich soll das Biologielabor nicht nur von Schülerinnen und Schülern des Friedrich-Koenig-Gymnasiums genutzt werden, sondern es steht auch Schülern anderer Schulen offen, was auch sehr rege genutzt wird. Zum einen bieten wir abgeschlossene ein- oder mehrtägige Praktika für Schulgruppen anderer Schulen an, zum anderen können die Schüler wiederum ihre eigenen Projekte, zum Beispiel im Rahmen ihrer Seminararbeit oder eines Jugend-forscht-Projekts, bearbeiten.

Die Betreuung der experimentierenden Schülerinnen und Schüler erfolgt nicht nur durch Lehrkräfte des Schülerlabors, sondern auch durch ältere, erfahrene Schüler und durch ehemalige Schüler, die an der Universität Würzburg ein Studium aus dem MINT-Bereich aufgenommen haben.