Bio- und Chemielabor

Das Hauptlaboratorium ist für vielfältige Arbeiten ausgelegt. So sind chemische Synthesen, Naturstoffchemie und chemische Analytik genauso möglich, wie Arbeiten auf dem Gebiet der Biochemie, Molekularbiologie, Mikrobiologie und Stoffwechselphysiologie.

Daneben wird auch physiklisch experimentiert z.B. auf dem Gebiet der Hochtemperatur-Supraleitung oder der Viskosimetrie. Durch die Zulassung als Gentechniklabor der Sicherheitsstufe S1 sind auch gentechnische Experimente möglich.

Die Ausstattung stammt aus Materialspenden verschiedenster Forschungseinrichtungen. Vor allem aber durch die großzügige Unterstützung durch den Fonds der Chemischen Industrie konnte die Labor-Ausstattung erweitert werden.

Je nach Fähigkeiten, Alter und Neigung können die Schüler und Schülerinnen in angeleiteten Praktika oder eigenständig arbeiten. Ein Glanzpunkt ist das Projekt Phytosensorik: Schülerinnen und Schüler des FKG und des Johann-Schöner-Gymnasiums in Karlstadt erforschen in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Molekulare Pflanzenphysiologie und Biophysik (Prof. Dr. Rainer Hedrich) den Tast- und Geschmacksinn Venusfliegenfalle Dionaea muscipula.